Parlament

Plenarsitzung in Zeiten der Corona-Krise


Am Montag, den 06. April 2020 fand eine ungewöhnliche Plenarsitzung des Parlamentes der Deutschsprachigen Gemeinschaft statt.
In Zeiten der Corona-Krise verabschiedete das Parlament ein Krisendekret, um die Handlungsfähigkeit der Regierung und aller öffentlichen Einrichtungen in der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu gewährleisten. Zum ersten mal konnten Parlamentarier auch per Videokonferenz an einer Parlamentssitzung teilnehmen.
In seiner Ansprache zur Eröffnung der Sitzung ging der Parlamentspräsident auf die besondere Situation ein und unterstrich die wichtige Rolle des Parlamentes in Krisenzeiten. Dabei gehe ist nicht nur um das Krisenmanagement  und die Kontrolle der Regierung an sich, sondern auch um langfristige Überlegungen zu den Konsequenzen der Krise und notwendige Handlungsoptionen, um die Zukunftstüchtigkeit der Deutschsprachigen Gemeinschaft sicher zu stellen.
Zudem nutzte Karl-Heinz Lambertz die Gelegenheit, das vielfältige hervorragende Engagement der Bürgerinnen und Bürger vor Ort in den Fokus zu rücken. Ihr Einsatz verdiene uneingeschränkt Dank und Anerkennung.
Das Video können Sie hier anschauen und den gesamten Text der Ansprache finden Sie hier im Download.