Europa

AdR-Delegation unter Leitung von Karl-Heinz Lambertz beim Gipfeltreffen der Östlichen Partnerschaft in Riga


Die Staats- und Regierungschefs der 28 Mitgliedstaaten der EU und der sechs Länder der Östlichen Partnerschaft kamen Ende Mai in Riga zum vierten Gipfeltreffen zusammen. Die Städte, Gemeinden und Regionen sind durch die Konferenz der regionalen und lokalen Gebietskörperschaften der Östlichen Partnerschaft (CORLEAP) vertreten, für die Karl-Heinz Lambertz als Erster Vizepräsident des Europäischen Ausschusses der Regionen teilnahm.

“In Riga haben wir den Beitrag der regionalen und lokalen Gebietskörperschaften zum Aufbau positiver Partnerschaften und einer konstruktiven territorialen Zusammenarbeit, u.a. in Gestalt grenzüberschreitender und makro-regionaler Projekte, hervorgehoben. Reformen zur Förderung der administrativen und finanziellen Dezentralisierung und damit verbundene Maßnahmen zum Aufbau von Handlungskompetenz müssen im Rahmen der Östlichen Partnerschaft künftig sichergestellt werden”, so der Erste Vizepräsident des AdR, Karl-Heinz Lambertz.

Die in diesem Text enthaltenen Informationen wurden vom Pressedienst des Ausschusses der Regionen übernommen. Siehe vollständige Mitteilung unter http://cor.europa.eu/de/news/Pages/lambertz-leads-cor-delegation-at-eastern-partnership-summit-in-riga.aspx.

Die Rede anlässlich des Gipfels kann hier eingesehen werden: 20150522 CORLEAP Rede beim Riga-Gipfel