Reden

Sammelband der Neujahrsansprachen 2000-2014


Sammelband der Neujahrsansprachen 2000-2014

PDF_20140121 (2.1 MiB)

Liebe Leserinnen, Liebe Leser,

eigentlich ist die Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar eine Nacht wie jede andere.  Dennoch haftet ihr etwas ganz besonders an: Die Magie des Jahreswechsels.  Erfolge und Rückschläge des auslaufenden Jahres werden bilanziert, Hoffnungen, Wünsche und Vorsätze für das anlaufende Jahr ausgesprochen. „Dinner for One“ läuft im Fernsehprogramm… „the same procedure as every year”.

Seit Beginn des neuen Jahrtausends habe ich versucht, in der am Neujahrstag  ausgestrahlten Neujahrsansprache des Ministerpräsidenten den Jahreswechsel aus Sicht der Deutschsprachigen Gemeinschaft zu beleuchten und auf die grundlegenden Herausforderungen einzugehen, die es meiner Meinung nach zu bewältigen galt.

Beim erneuten Lesen dieser Texte mit einem gewissen zeitlichen Abstand ist mir aufgefallen, dass es der DG genau so geht wie jedem einzelnen von uns, der für sich persönlich zum Jahresbeginn Rück- und Ausblick hält.  Alle zu Beginn des Jahres formulierten Wünsche gehen nicht in Erfüllung, Unvorhergesehenes geschieht und manches läuft zum Glück so wie geplant.

Der Blick über die Jahre lässt auch längerfristige Entwicklungen erkennen und verdeutlicht die Richtung, in die sich die DG weiterentwickelt: Unsere Autonomie nimmt ständig zu, unsere Handlungsmöglichkeiten für maßgeschneiderte Politikgestaltung erweitern sich kontinuierlich.

Dabei entstehen immer wieder neue Opportunitäten zur Festigung des Standortes Ostbelgien und zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung unserer Region.  Dabei kann jeder mitmachen und sich einbringen.  Die Zukunftsgestaltung ist eine Aufgabe, die sich nur gemeinsam erfolgreich bewältigen lässt.

Ich lade Sie recht herzlich ein, in das Boot „Mitmach-Gemeinschaft DG“ einzusteigen und auch Ihre Ideen und Ihr persönliches Engagement in die Zukunft unserer Heimat zu investieren.

Karl-Heinz Lambertz

Ministerpräsident der Deutschsprachigen Gemeinschaft

Minister für lokale Behörden